Tim Reiter gewinnt Meisterschaft und Juniorwertung im Audi R8 Cup 2020

|  

Als Führender der Gesamtwertung nach sechs Rennen im Jahr 2020 hat sich Tim Reiter die Meisterschaft und die Juniorwertung im Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup gesichert. Die Organisatoren des Audi-Markenpokals konnten in diesem Jahr sechs Rennen am Nürburgring, im tschechischen Most und im niederländischen Assen durchführen. Die beiden abschließend geplanten Läufe im Oktober oder November konnten aufgrund der Corona-Pandemie nicht mehr realisiert werden.

Der Förderpilot des ADAC Württemberg entschied die Gesamtwertung der Rennserie mit 20 Punkten Vorsprung für sich. Zudem gewann Tim Reiter auch die Juniorwertung für Fahrerinnen und Fahrer, die im Jahr 1998 oder später geboren sind. Mit zwei Pole-Positions, zwei schnellsten Rennrunden, drei Podiumsplatzierungen und zwei Siegen in sechs Läufen legte der 21-Jährige eine beeindruckende Bilanz in der Saison 2020 vor. „Ich hatte die Meisterschaft 2020 immer klar vor Augen und freue mich jetzt natürlich sehr über den Gewinn. Die beiden geplanten letzten Rennen wäre ich zwar gerne noch gefahren, aber Gesundheit geht vor“, so Tim Reiter mit Blick auf die beiden Titel. „Ich danke allen meinen Partnern und Sponsoren, ohne die dieser Erfolg nicht möglich gewesen wäre. Ganz besonders möchte ich mich bei meinem Team bedanken. Dieser Titelgewinn ist auch eurer“, sagte Reiter.

Mit diesem Erfolg blickt der Fahrer des MSC Sielmingen zuversichtlich auf die kommende Saison.