Süddeutscher ADAC Kart-Cup eröffnet Rennsaison in Bopfingen

|  

Das lange Warten auf das erste Kartrennen hatte am 12. Juli ein Ende. Der MSC „IPF“ Bopfingen organisierte das erste Rennen im Jahr 2020. Wie ausgehungert die Fahrer nach der langen Winterpause waren, zeigte die Anmeldezahl. Auf Grund der Corona-Pandemie war die Teilnehmerzahl auf 70 eingeschränkt worden. Bereits Wochen vor dem Event waren die Starterplätze vergeben. Aus der gesamten Bundesrepublik reisten Fahrer an, um sich endlich wieder im Kampf um Bestzeiten messen zu können.
Die Organisatoren des MSC „IPF“ Bopfingen hatten sich schwer ins Zeug gelegt und innerhalb kürzester Zeit alles auf die Beine gestellt. Angefangen bei einem speziellen Hygienekonzept bis zum Aufbau des Fahrerlagers wurde alles Corona-konform bis ins Detail geplant und umgesetzt. Auch die Behörden gaben dann das ‚OK‘ zur Durchführung.

„Unser Dank geht an die alle Beteiligten, die an diesem Wochenende die Regeln einhielten und so zu dem großen Erfolg beigetragen haben,“ sagt Organisationsleiter Michael Scheidle. Der Wettergott hatte dann auch ein Einsehen und präsentierte mit sommerlichen Temperaturen und Sonnenschein einen gelungenen Renntag. Nach spannenden Rennen konnten so die ersten Punkte im Süddeutschen ADAC Kart-Cup für dieses Jahr vergeben werden.