Navigation

Enduro

Ausdauersport auf zwei Rädern

Für den Einstieg in den Endurosport und für die Hobbyfahrer unter uns schreibt der ADAC Württemberg den Baden-Württembergischen ADAC Enduro-Cup aus. Diese Serie kann problemlos auch von Anfängern gefahren werden. Für die Profis in Baden-Württemberg wird die Baden-Württembergische ADAC Meisterschaft im Endurosport ausgeschrieben. Die Federführung hat der ADAC Nordbaden. Weitere Informationen daher unter dem Motorsportportal des ADAC Nordbaden.

Die jeweils als Mehrstunden-Enduro/Cross Country-Zuverlässigkeitsfahrt ausgeschrieben Wertungsläufe bieten Platz für Jedermann. Mit der jeweils passenden Klasse kann jeder Enduro-Fahrer Teil des Cups werden. Durch die beiden Jugendklassen 5 und 5 E ist eine Teilnahme bereits ab 13 Jahren (ab Jahrgang 2005) möglich und bietet den perfekten Einstieg für Nachwuchsfahrer.

Weitere Informationen zu den Teilnahmevorraussetzungen, Klasseneinteilungen und Technischen Bestimmungen sind in der Ausschreibung geregelt:

News

Motorsport ohne Lärm und Abgase

|  
Motorsportclub „Falke“ Wildberg-Sulz im ADAC zeigt bei der auto motor und sport i-Mobility Messe am Wochenende in Stuttgart Trial-Sport mit...
Weiterlesen

Veranstaltungen/ Wertungsläufe (Ergebnisse unter den jeweiligen Terminen)

 30.06.2019 |  | mehr Informationen
 06.07.2019 |  | mehr Informationen
 28.09.2019 |  | mehr Informationen
 29.09.2019 |  | mehr Informationen
 13.10.2019 |  | mehr Informationen

Online zu den Veranstaltungen anmelden - so funktioniert es:

Die Abgabe der Nennung zu den einzelnen Wertungsläufen erfolgt online. Um für die gewünschte Veranstaltung nennen zu können, klicken Sie bitte auf die im folgenden aufgeführte Veranstaltung. Gerne stehen wir auch jederzeit für Rückfragen unter sport(at)wtb.adac(dot)de oder telefonisch unter 0711 2800 288 zur Verfügung.

Die Startnummern werden an den Veranstaltungen abhängig vom Nenngeldeingang beim Veranstalter vergeben. Die Sortierung der Teilnehmerliste auf Race Result entspricht somit nicht der Startreihenfolge!

Die Online-Nennung für die Veranstaltungen in 2019 ist derzeit noch nicht möglich.

Ausschreibungen der Veranstaltungen

Zeitpläne der Veranstaltungen

Lizenz beantragen

Für eine Teilnahme an den Veranstaltungen ist mindestens eine DMSB Fahrerlizenz Stufe C vorgeschrieben. Für jeden Teilnehmer bieten sich folgende Möglichkeiten:

  • Beantragung einer Jahreslizenz unter mein.dmsb.de
  • Beantragung einer Race Card (früher DMSB Startzulassung oder DSZ), die jeweils für eine Veranstaltung gültig ist. Diese kostet 19 Euro.

Für Motorsportler, die häufiger an den Start gehen möchten, ist die Jahreslizenz National C kostengünstiger. Diese C-Lizenz kostet 35 Euro (Automobil) bzw. 45 Euro (Motorrad) für Mitglieder des ADAC, AvD, DMV, ADMV, ACV, VFV und PCD. Nichtmitglieder zahlen 65 Euro (Automobil) bzw. 85 Euro (Motorrad).

Änderungen in der Nennung? - Kein Problem.

Wenn Sie Ihre Nennung schon abgegeben haben, nun aber Änderungen daran vornehmen möchten, wenden Sie sich bitte an sport @ wtb.adac.de. Dies betrifft beispielsweise Änderungen eines Teamfahrers, Namenskorrekturen, Wechsel des Motorrads etc.

Änderungen sind grundsätzlich nur bis zum jeweiligen Nennungsschluss und nur unter Beachtung der geltenden Ausschreibung möglich.

Mitfahren für Kurzentschlossene - ja, geht!

Sollten nach dem offiziellen Nennschluss (zwei Wochen vor Veranstaltung) noch Startplätze frei sein, sind bis zum Ende der Dokumentenabnahme  Nennungen möglich. Online sind Nachnennungen bis zwei Tage vor der Veranstaltung bis 24 Uhr möglich. Bei Nachnennungen bzw. Umnennungen danach, also vor Ort, ist die Nennung in Papierform abzugeben und das Nenngeld vor Ort zu bezahlen. Bei Nachnennungen (nach dem Nennschluss) wird pro Nennung eine Bearbeitungsgebühr von zusätzlich EURO 15,-- erhoben.

Kann ich auch mit meinem Motocross-Motorrad starten?

Ja, das geht. Die Motorräder müssen nicht zugelassen oder zulassungsfähig sein, aber einem Enduro-Motorrad entsprechen (Moto-Cross-Kotflügel hinten sind nicht erlaubt, handelsübliche Kotflügelverlängerungen mit mindestens 12 cm Länge und Lampenmaske vorn, ist Pflicht). Als Lampenmaske ist ein Aufkleber nicht ausreichend.

Mehr zu den technischen Bestimmungen unter Punkt 8 der Cupausschreibung.

Welche Klassen gibt es?

Unsere Partner

Impressionen Odenheim