Navigation

Sportwart der Streckensicherung

für den ADAC Württemberg an der Rennstrecke

Der Sportwart der Streckensicherung - auch bekannt als ADAC Marshal - gehört zu den wichtigsten Offiziellen einer Motorsport-Veranstaltung. Er ist verantwortlich für die Strecke und die Sicherheit der Zuschauer. Je nach Einsatzgebiet agiert der Sportwart der Streckensicherung auch als Sachrichter. Ein Beispiel: Wenn ein Teilnehmer bei einem Slalom eine Pylone umfährt, muss der Sportwart der Streckensicherung diese wieder aufstellen und den Fehler melden. Auch hier ist Sicherheit oberstes Gebot. Der Sportwart der Streckensicherung schützt die Zuschauer und sich selbst. Auch Sie haben die Chance, Motorsportevents als ausgebildeter Sportwart der Streckensicherung für den ADAC Württemberg hautnah zu erleben. Der ADAC Württemberg bietet regelmäßig Seminare an, um motorsportbegeisterte Mitglieder zum Sportwart der Streckensicherung zu schulen. Sie lernen, bei Ihrer Tätigkeit sicher aufzutreten und Souveränität auszustrahlen, am Ende erhalten Sie den entsprechenden ADAC Sportwart-Ausweis.
Jeder Motorsportinteressierte, ob männlich oder weiblich, der grundsätzlich das 18. Lebensjahr vollendet hat und über eine physische und psychische Grundfitness verfügt, kann bei Motorsportveranstaltungen als Sportwart der Streckensicherung eingesetzt werden.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Die Aus- und Fortbildung wird durch den ADAC Württemberg unterstützt und ist daher für jeden Teilnehmer kostenlos. Die Ausbildung wird für die Bereiche Slalom/Rundstrecke, Rallye und Motocross/Enduro angeboten und kann an einem Tag absolviert werden. Sie besteht aus zwei Teilen: einem Grundkurs-Seminar mit dem Wichtigsten zum Thema Motorsport und Sicherheit und einem Aufbau-Kurs, bei dem die Teilnehmer speziell in ihrem jeweiligen Bereich geschult werden. Jedes Seminar dauert etwa drei Stunden, anschließend findet ein Abschluss-Test statt. Erfolgreiche Absolventen erhalten eine Sportwart der Streckensicherung-Cap, eine entsprechende Sicherheitsweste und einen Ausweis. Nach drei Jahren ist ein Auffrischungskurs nötig. Das Seminar wird nach den Richtlinien des DMSB durchgeführt und schafft die Voraussetzung für die Lizenzierung als DMSB Sportwart der Streckensicherung. Die Lizenz kann nach erfolgreichem Seminarbesuch über den ADAC Württemberg beantragt werden.

Wo kommt der Sportwart der Streckensicherung zum Einsatz?

Ihr ADAC Ortsclub kann Sie entsprechend Ihrer Qualifikation bei Motorsport-Veranstaltungen einsetzen. Darüber hinaus hat der ADAC Württemberg eine Vermittlungs-Plattform geschaffen. Hat ein anderer Ortsclub nicht genügend Sportwarte der Streckensicherung zur Verfügung, kann er sich bei der Abteilung Jugend, Sport & Ortsclubs melden. Sie erhalten dann per Mail von uns die Anfrage weitergeleitet. Bei Interesse Ihrerseits den Veranstalter zu unterstützen, übernimmt die Koordination des Einsatzes unser Fachberater, Bernd Schmalacker und leitet die Informationen an Sie weiter.

Haben wir Sie neugierig gemacht?

2021 finden die Ausbildungs- und Fortbildungsseminare zum Sportwart der Streckensicherung für den ADAC Württemberg am Sonntag, 28. März 2021 statt. Veranstaltungsort ist das Seminaris Hotel in Bad Boll. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldungen werden nach Eingangsdatum berücksichtigt. Anmeldeschluss ist der 8. März 2021. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Anmeldeformular (pdf, beschreibbar)

Sie sind bereits Sportwart der Streckensicherung - Glückwunsch!

In den vergangenen acht Jahren haben sich bereits über 700 Sportwarte zum Sportwart der Streckensicherung für den ADAC Württemberg ausbilden lassen und unterstützen den ADAC und dessen Ortsclubs seither erfolgreich in der Streckensicherung.

Der Sportwart der Streckensicherung-Ausweis ist drei Jahre gültig. Fortbildungen und Auffrischungskurse werden jährlich angeboten. Die Fortbildungsseminare weichen in ihrem Aufbau und Schwerpunkten vom Ausbildungsseminar ab. Im Unterschied zum Ausbildungsseminar sind diese Seminare in Themenblöcke unterteilt und es erwarten die Teilnehmer Referenten in den Bereichen "Erste Hilfe", "Elektromobilität", "Verhalten im Ernstfall" oder "Konfliktmanagement". Zudem steht der Erfahrungsaustausch an diesem Tag im Vordergrund.

Die nächsten Fortbildungsseminare stehen aufgrund der Corona-Pandemie derzeit noch nicht fest.

ADAC Fachberater im Bereich Sportwarte der Streckensicherung

Bernd Schmalacker

Aufgabenbereich: Koordination der Einsätze
Qualifikationen: langjährige Erfahrung als Sportwart
der Streckensicherung

Unsere Referententeam

Werner Aichinger
Aufgabenbereich: Seminarleiter, Referent im Bereich Rundstrecke
Qualifikationen: langjährige Erfahrung als lizenzierter
Rennleiter Rundstrecke

Michael Saur
Vorstand Sport im ADAC Württemberg
Aufgabenbereich: Referent im Bereich MX/Enduro
Qualifikationen: langjährige Erfahrung als lizenzierter
Rennleiter und Sportkommissar im Offroad Zweirrad,
DMSB Streckenabnahmekommissar

Bernd Bohnenberger
Vorstandsrat im ADAC Württemberg
Aufgabenbereich: Referent im Bereich Rallye/Bergrennen
Qualifikationen: langjährige Erfahrung als lizenzierter
Rallyleiter und Sportkommissar Autmobil

Benjamin Schmidt
Aufgabenbereich: Referent im Bereich Rallye/Bergrennen
Qualifikationen: langjährige Erfahrung im Rallyesport,
lizenzierter Rallyeleiter und Sportkommissar Automobil

Thomas Kammerer
Aufgabenbereich: Referent im Bereich Slalom
Qualifikationen: langjährige Erfahrung als lizenzierter
Rennleiter Slalom

Andreas Schwarz
Aufgabenbereich: Referent im Bereich Rundstrecke
Qualifikationen: langjährige Erfahrung als lizenzierter
Rennleiter Rundstrecke Automobil/ Kart

Thomas Moser
Aufgabenbereich: Referent im Bereich MX/Enduro
Qualifikationen: langjährige Erfahrung als lizenzierter
Rennleiter, Sportkommissar und Technischer Kommissar
im Offroad Zweirrad, DMSB Streckenabnahmekommissar
Marcus Vogelgsang
Aufgabenbereich: Referent im Bereich Rundstrecke
Qualifikationen: langjährige Erfahrung als lizenzierter
Leiter der Streckensicherung